Die Gärten der Liebe – Einführung

بسم الله الرحمن الرحيم
الحمد لله رب العالمين والصلاة والسلام على أشرف الأنبياء والمرسلين سيدنا ومولانا محمد وآله وصحبه أجمعين وبعد

Aus der Galaxie von Ambiyaa und Rusul ist Sayyidina Muhammad (sallallahu ‘alaihi wasallam) der größte Nabi und Rasul, und aus allen Ummahs (Gemeinschaften) ist die größte Ummah die Ummah von Rasulullah (sallallahu‘ alaihi wasallam).

Im Mubaarak Hadith wurde die Ummah von Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam) „Al-ummatul marhoomah“ (die Ummah, die mit Allah Ta’alas besonderer Barmherzigkeit gesegnet wurde), genannt. Die Scharia von Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam) hat die Scharia eines jeden Nabis aufgehoben, und nur die Scharia von Rasulullah (sallallahu‘ alaihi wasallam) wird von Allah Ta’ala bis zum Ende der Zeit akzeptiert werden.

Allah Ta’ala erklärt im Qur’an Majeed:

إِنَّ الدِّينَ عِندَ اللَّـهِ الْإِسْلَامُ

Die einzige Religion, die von Allah Ta’ala akzeptiert wird, ist die Religion des Islams.

Aus diesem Vers des Qur’ans schließen wir, dass die Religion des Islams vollständig, perfekt und umfassend ist. Es bietet dem Menschen Führung in allen Lebensbereichen und ist die einzige Lösung, um alle Probleme zu beenden und Frieden und Glück in der Welt zu schaffen. Die entscheidende Frage lautet jedoch: „Wenn die Muslime die Formel haben, um alle Bedürfnisse zu erfüllen und jedes Problem zu lösen. Warum stehen dann die Muslime in verschiedenen Teilen der Welt in Schwierigkeiten?“

Die Antwort auf diese Frage lautet, dass die Schwierigkeiten und Erschwernisse darauf zurückzuführen sind, dass der Islam nicht vollständig befolgt wird und der Mubaarak-Weg von Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam) in allen Lebensbereichen nicht eingehalten wird.

Die Sahaabah (radhiyallahu ‘anhum) waren eine Verkörperung des Islams und spiegelten die wahre Schönheit des Islams wieder, wohin sie auch gingen. Ihr edler Charakter, ihr gerechter Umgang, ihr erhabenes Verhalten und ihr schöner Lebensstil selbst war eine Einladung für die Nicht-Muslime, den Islam anzunehmen. Durch die Beobachtung der Schönheit des Islams in ihrem Leben würden sich die Nicht-Muslime gezwungen fühlen, den Islam zu akzeptieren.

Wenn die heutigen Muslime ihr Leben und ihren Charakter mit den Mubaarak-Lehren von Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam) noch einmal verschönern, dann wird das Phänomen, das in der glorreichen Ära der Sahaabah (radhiyallahu‘anhum) erlebt wurde, wieder in der Welt zu sehen sein.

Zurzeit ist der religiöse Niedergang der Ummah auf viele Faktoren zurückzuführen, darunter die Schlüsselfaktoren:
(1) Die Schwäche von Imaan
(2) Die Uneinigkeit der Ummah
(3) Das Fehlen von Hayaa (Scham und Bescheidenheit)
(4) Die Degeneration islamischer Werte durch Übernahme der Kultur und des Lebensstils der Nicht-Muslime.

Um in den Herzen der Ummah die Flammen der Liebe für Allah Ta’ala, der Liebe zu Deen und der Sunnah, der Liebe zu den Muslimen, die die Kernelemente des Erfolgs in der Ummah sind, wieder zu entfachen, wurde das Bedürfnis empfunden, eine Reihe zu beginnen, in der diese wichtigen Aspekte kurz erörtert werden. Diese Serie heißt „Die Gärten der Liebe“.

Möge Allah Ta’ala diese bescheidene Anstrengung annehmen und sie zu einem Mittel machen, damit die Sunnah in der gesamten Ummah lebendig wird. Aameen

 

Siehe auch

Die Gärten der Liebe – Teil 2

Die Schönheit des Islams

Als Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam) die gesegnete Stadt Madinah Munawwarah zur Zeit der Hijrah betrat, erwartete ihn mit Spannung eine Vielzahl von Menschen. Unter ihnen waren die begeisterten Anhänger von Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam) ...