Tafsir der Sure Tien – Teil 1

وَالتِّينِ وَالزَّيْتُونِ ﴿١﴾ وَطُورِ سِينِينَ ﴿٢﴾ وَهَـٰذَا الْبَلَدِ الْأَمِينِ ﴿٣﴾ لَقَدْ خَلَقْنَا الْإِنسَانَ فِي أَحْسَنِ تَقْوِيمٍ ﴿٤﴾ ثُمَّ رَدَدْنَاهُ أَسْفَلَ سَافِلِينَ ﴿٥﴾ إِلَّا الَّذِينَ آمَنُوا وَعَمِلُوا الصَّالِحَاتِ فَلَهُمْ أَجْرٌ غَيْرُ مَمْنُونٍ ﴿٦﴾ فَمَا يُكَذِّبُكَ بَعْدُ بِالدِّينِ ﴿٧﴾ أَلَيْسَ اللَّـهُ بِأَحْكَمِ الْحَاكِمِينَ ﴿٨﴾

1. Beim Feigenbaum und beim Olivenbaum 2. und bei dem Tur-Berg von Sinin – Berg Sinaai 3. und bei dieser sicheren Stadt. 4. Wahrlich, Wir haben den Menschen in der besten Zusammensetzung erschaffen. 5. Dann erniedrigen Wir ihn zum Niedrigsten der Niedrigen. 6. Außer denen, die glauben und gute Werke tun; für sie ist ein unendlicher Lohn. 7. Was kann euch dann dazu bringen, nach all dem das Gericht (den Tag der Auferstehung) zu leugnen? 8. Ist Allah nicht der gerechteste aller Richter?

وَالتِّينِ وَالزَّيْتُونِ ﴿١﴾ وَطُورِ سِينِينَ ﴿٢﴾ وَهَـٰذَا الْبَلَدِ الْأَمِينِ ﴿٣﴾

1. Beim Feigenbaum und beim Olivenbaum 2. und bei dem Tur-Berg von Sinin – Berg Sinaai 3. und bei dieser sicheren Stadt.

In diesen drei Versen legt Allah Ta’ala vier Eide auf bestimmte heilige Orte der Welt ab. Diese Orte sind Orte des großen Segens und waren einst Zentren der Rechtleitung für verschiedene Ambiyaa (‘alaihimus salaam).

„Feigen und Oliven“, die in der ersten Ayah (Vers) erwähnt werden, beziehen sich auf die gesegneten Länder Palästina und Syrien, die Orte, an denen diese Früchte reichlich wachsen und an denen viele der Ambiyaa (‘alaihimus salaam) den Dīn von Allah Ta’ala verkündeten. Palästina war insbesondere der Geburtsort von Sayyidina Isa (‘alaihis salaam) und das Zentrum, wo er die Rechtleitung predigte.

Der Berg Tur, welcher sich auf der Halbinsel Sinaai befindet, ist der Berg auf welchen die Tora an Sayyidina Musa (‘alaihis salaam) herabgesandt wurde.

„Diese friedliche Stadt“ bezieht sich auf die Heilige Stadt Makkah Mukarramah, in der das Töten von Menschen und Tieren verboten ist.  Die heilige und friedliche Stadt Makkah Mukarramah ist die größte und gesegnetste Stadt von allen Städten der Welt und ist der Geburtsort sowie die Heimat des letzten Gesandten von Allah Ta’ala, Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam), bevor er nach Madinah Munawwarah auswanderte.

Deshalb schwört Allah Ta’ala in diesen Versen auf diese gesegneten Länder aufgrund der reichen Segnungen, die sie haben.

Siehe auch

Frohe Botschaft von Allah für diejenigen, die Salawaat rezitieren

Sayyidina Abdur Rahmaan bin Auf (radhiyallahu ‘anhu) berichtet: Bei einer Gelegenheit verließ Rasulullah (sallallahu ‘alaihi wasallam) sein Haus, und ich folgte ihm, bis er einen Dattelgarten betrat und in die Niederwerfung fiel. Nabi (sallallahu ‘alaihi wasallam) machte eine so lange ...